Dienstag, 29. Oktober 2013

Sorgenfresser

Letzte Woche entdeckte Ludwig in einem Prospekt Sorgenfresser und war sofort hin und weg. "Sowas wünsche ich mir vom Christkind", meinte er. Als ich den Preis sah, sagt ich leichtsinnig:"Das können wir auch selber machen." Von da an war es mit der Ruhe vorbei.
Vom Morgen bis zum Abend wurde ich gelöchert, wann wir denn nun diese Sorgenfresser machen. Am Wochenende haben wir dann endlich den Schnitt gebastelt, ausgeschnitten, genäht und gewendet ......und Mist!  "Mama du hast die Hände vergessen! Aber das macht nix, dass kannst du ja wieder auftrennen!" Mein Sohn ist ein strenger Chef!
Also aufgtrennt, Hände genäht ausgestopft und fertig sind die Sorgenfresser.

Und ab mit den Sorgenfresser zum Creadienstag.
Liebe Grüße
Sissi

Kommentare:

  1. Wie niedlich! Da passen ja viele Sorgen rein!! :-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Die sind soooo SüSS geworden, ja ich kenne das sehr gut, wenn man einmal solche Versprechungen äußert, ist es vorbei mit der Ruhe ;)

    GLG Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Hoffentlich werden sie nur zum Kuscheln benötigt!
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  4. die sind ja echt süüüß

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Warum kaufen, wenn man etwas auch selber machen kann... Und wenn die eigenen Kreationen dann auch noch um Längen besser aussehen... Wahnsinn!!! Ich bin ganz begeistert:)
    Ich hab auch schon oft mit den kleinen Sorgenfresserchen geliebäugelt. Eine ganz wundervolle Idee für Kinder!!! Aber ich schließ mich einfach meiner Vorgängerin an und hoffe, dass sie bei euch hauptsächlich zum kuscheln zum Einsatz kommen:)
    Alles Liebe,
    FräuleinMutti

    AntwortenLöschen
  6. Die sind dir wirklich sehr gut gelungen! Da brauchst du doch keine kaufen.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Die sind dir aber gut gelungen! Klasse!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen